vendredi , août 18 2017
Derniers Articles

Templates- Das Puzzlestück für Ihren perfekten Webauftritt

Was genau sind Templates?

Der Begriff „Template“ wurde aus dem Englischen adoptiert und bezeichnet eine Vorlage oder Schablone. Im Bereich des Webdesigns bezeichnet er bereits vorgefertigte Formatierungs-und Designmuster, die Sie ( meist kostenlos) aus dem Web herunterladen und für Ihr eigenes CMS nutzen dürfen. Die Palette der jeweiligen Anwendungsgebiete reicht von der Programmierung bis zum Feinschliff im Webdesign. Anbieter von Templates für die gängigen CMS wie Joomla, WordPress  oder Typo3 gibt es bereits wie Sand am Meer.

Wobei kann mir ein Template behilflich sein?

Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand: Sie laden sich ein bereits vorgefertigtes Muster für Ihr CMS herunter und füllen es lediglich mit Ihrem gewünschten Inhalt. Das bringt Ihnen viele Pluspunkte ein:

  • Der Markt der Templates ist umkämpft und daher immer in Bewegung. Besser für Sie, denn so haben Sie eine große Auswahl an sich ständig weiterentwickelnder modernster Templates, die sich ständig übertrumpfen. Für Sie also nur das Feinste.
  • Ihre Website ist dank der Webvorlagen eher gefeit vor Programmierungsmissgeschicke und Fehler im Design, als wenn Sie sich manuell an die Arbeit machen müssten und Ihnen eventuell Flüchtigkeitsfehler unterlaufen.
  • Ihr Aufgabenbereich verkürzt sich auf Herunterladen und Content einpflegen. Sie sparen also Zeit und Kosten
  • und auch als Anfänger müssen Sie sich nicht vor den Vorlagen scheuen, da sie allgemein als Bedien-und Nutzerfreundlich gelten.
  • Verschiedene Template- Arten für Abwechslung und Uniqueness: Die Templates entwickeln sich ständig weiter, Sie können dies an den sich rasant entwickelnden Webseiten erkennen. Immer mehr Designs mit immer ausgefeilteren Funktionen tauchen auf, während die Gesamtladezeit und die Qualität der Webseiten immer weiter zunimmt.

Zusammengefasst lässt sich also sagen: Sie  gehen einerseits einfach mit der Zeit und haben mit wenig Kosten und Aufwand eine sauber und sicher konstruierte Webseite, die Ihre Zielgruppe anspricht.

konkretes Anwendungsbeispiel: WordPress

Hier stellen wir Ihnen beispielhaft einen der und bekanntesten Anbieter von Templates vor, damit Sie einen  ersten  Eindruck von der einfachen Anwendung und dem hohen Nutzen erlangen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass andere Anbieter weniger qualitativ arbeiten.

Templates im Responsive Webdesign

Es  tauchen immer mehr mobile Endgeräte auf dem Markt auf. Angefangen bei dem Computer, bis hin zu Notebooks, Smartphones verschiedener Größen und Tablets.  Das Ende steht offen. Der Schrecken aller Programmierer und Webdesigner, denn es liegt in Ihrer Hand, die einzelnen  Seiten einer Webseite für so viele mobile Endgeräte wie nur möglich anzupassen. Doch anstelle mit mühevoller Arbeit den Geräten mit verschiedenster Bildschirmgrößen erschöpft hinterher zu programmieren, erledigen nun intelligente Templates diesen Heidenaufwand.

Nehmen wir als Beispiel die WordPress Themes im Responsive Design. Für Unternehmen, E-Shops, Privatpersonen, aber auch ambitionierte Blogger sind hier viele schöne Designs dabei. Die Spannbreite reicht von schlicht und pragmatisch, zu elegant und ausgefeilt bis hin zu Vorlagen im  angesagten Retro Design.  Das Schönste hierbei ist jedoch, dass WordPress Ihnen viele dieser Schmuckstücke kostenlos zur Verfügung stellt.

So erstellen Sie Ihr WordPress Theme Tipps und Tricks

Damit Sie unbeschwert loslegen können, sind zunächst einige Vorbereitungen nötig. Installieren Sie zunächst WordPress auf Ihrem Server.  So sollten außerdem am besten über stabile Grundkenntnisse in der Auszeichnungssprache HTML und XHTML, sowie in der Scriptsprache PHP und in der Stylesheetsprache CSS verfügen.

  • Damit Sie Ihre Vorstellungen anschaulich darstellen und für sich selber vorplanen können, sind Zeichenprogramme wie Paint oder Photoshop äußerst nützlich.
  • Wenn Sie das Theme schreiben, reicht Ihnen bereits ein einfacher Texteditor.Wenn Sie genauer arbeiten möchten, wählen Sie aber am besten ein Programm, das die benötigten Codesprachen HTML, PHP und CSS unterstützt , hierbei empfehlen wir Ihnen Notepad++ oder Aptana Studio, beide sind kostenlos erhältlich.
  • Beachten Sie, dass das Layout Ihrer Webseite anders angezeigt werden könnte, je nachdem, welchen Browser Sie nutzen. Deshalb sollten Sie Ihre Seite auf verschiedenen Browsern laufen lassen, um auch sicher zu gehen, dass Sie keine bösen Überrraschungen erleben.

Article à Voir

Quels sont les avantages de WordPress ?

Vous refaites votre site ou vous en lancez un nouveau ? Se pose alors la …